darkdancer

Koffer zu und weg
 
 

Abreisevorbereitungsstress

Gestern kam die Rechnung für den Umzugscontainer... die muss bis zum 18. bezahlt sein, am 19. kommt der Container und wird am 21. wieder abgeholt. Ihn für mehr als 3 Stunden an einem Wochenende "absatteln" zu lassen (der bleibt aber trotzdem auf einem Hänger) kostet uns zwar 175 € extra, aber innerhalb von 3 Stunden ist das zu zweit sonst kaum zu schaffen. Und das ginge ja auch nur an Wochentagen, an denen wir dann wiederum keine Helfer bekommen könnten.
Das Umzugsgut sammelt sich zusehends im Esszimmer. Aber es ist immer noch ne Menge zu tun und wir müssen beide noch bis zum besagten Wochenende arbeiten, meine bessere Hälfte sogar an dem Wochenende.
Nebenbei ist ja das Haus auch immer noch in Arbeit. Dazu muss man sagen, dass die Mieter ein absoluter Segen sind - gestern war die Mieterin da und wir sind durch die Räume gegangen; haben dabei eine Liste über die to do's aufgestellt. Und am Ende hat sie mir gesagt, was alles aus ihrer Sicht nicht mehr fertig werden muss weil sie es dann übernehmen. Gibt eigentlich nur noch 2 größere Punkte, die wir noch machen müssen - und das sollten wir eigentlich auch schaffen.
Natürlich wird in der Folge was an der Miete gemacht - das hatten die Vermieter (meine Eltern) und wir gleich besprochen. Im Grunde ist gestern eine große Last abgefallen, wobei wir trotzdem versuchen, so viel wie möglich noch fertig zu bekommen.
Sobald der Container weg ist wird das Haus leer sein - dann kann man eigentlich ungehindert arbeiten. Wobei - leer ist das falsche Wort. Ein Raum (Dachboden des Anbaus) wird nicht mit vermietet - dort lagern wir das eine oder andere ein. Vorläufig sind da aber noch Bauabfälle aller Art zwischengelagert - man kann nicht wegen jedem Gipsplattenrest oder Mauerstein zum Wertstoffhof fahren. Also auf die letzten 3 Tage noch einen Mischabfallcontainer bestellen - das Zeug aus dem Dachboden rausschmeißen, unsere für die Einlagerung vorgesehen Sachen (wie z.B. ein großer Kleiderschrank) in das Anbaudach räumen, alles verschließen und gut ist.
Es ist ein volles Programm - zumal man ja auch noch ein wenig Zeit haben will, sich von Freunden zu verabschieden. Ab übernächsten Mittwoch wollten wir eigentlich durchs Land ziehen. Von Schleswig Holstein und Hamburg aus über das Erzgebirge, Oberösterreich (ok - durch die Länder), Allgäu zur schwäbischen Alb. Und von Stuttgart aus geht am 1.12. der Flieger.

Es gibt noch sehr viel zu tun - abgesehen von letztem Zahnarzttermin nächste Woche muss ich auch noch 1x zum Arzt, ab nächster Woche können wir die Abmeldung bei der Behörde schon einmal vornehmen, mit der entsprechenden Abmeldebescheinigung müssen wir diverse Verträge und Versicherungen sonderkündigen... und das alles nebenbei.
Davon abgesehen denken wir derzeit über ein eigentlich nur kleines logistisches Problem nach: wir fliegen in den Sommer und dürfen pro Nase nur 23 kg ohne Zusatzkosten (die enorm sein können) mitnehmen. Ok, plus 7 kg carry on. Also Sommerklamotten; aber bis zum Start brauchen wir eher noch Winterklamotten. Wir wollen natürlich nicht in den letzten ollen Klamotten rumlaufen, die guten Winterklamotten kommen aber vorher in den Container. Was wir die letzten Tage tragen bleibt aller Voraussicht nach (erstmal) bei meinen Eltern.
Ist nur ein Beispiel für viele kleine Dinge, die bedacht werden wollen oder die einem durch den Kopf gehen...

11.11.11 10:49

Werbung


bisher 2 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Weib / Website (13.11.11 19:47)
Hört sich erstmal stressig an.
Allerdings ist es doch tröstlich, dass der "Muß-noch-schnell-erledigt-werden-Streß" spätestens am 1. 12. , also in grob zwei Wochen ganz abrupt ein Ende nimmt.
Das haltet ihr durch. Logo, oder?

Schöne Grüße


Darkdancer (13.11.11 20:45)
No choice - müssen wir. Aber es ist ein strammes Programm - und wenn wir hier die Tür hinter uns zu machen dürften wir eigentlich urlaubsreif sein.
Täusch dich nicht. Nächste Phase: Behördengänge, Bankkonto, Telefon, Wohnungssuche, australische Steuernummer, ...
No worries

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen