darkdancer

Koffer zu und weg
 
 

Wie sieht’s derzeit eigentlich aus…

Im Juni des Jahres haben wir mit den Gehaltsverhandlungen angefangen, Mitte Juli hab ich endgültig zugesagt und den Arbeitsvertrag mit den Aussies unterschrieben… Und dann ging der Behördenkram los. Dokumente über Dokumente. Zusätzlich zu den „üblichen“ kamen bei uns noch ein paar dazu.
Ich hab ein paar gesundheitliche Handicaps – nichts Tragisches, aber genau das wollte Immigrations bestätigt sehen. Also health examination – die ich auch erfolgreich überstanden hab.
Wobei so etwas nur von einem von Immigration Australia anerkannten Arzt in Deutschland gemacht werden kann – einem so genannten „Panel Doctor“. Und der nächste ist von Hamburg aus in Hannover. Für etwas mehr als eine halbe Stunde Untersuchung einmal Hannover und zurück…
Eine andere zusätzliche Geschichte war der Beweis, dass meine bessere Hälfte und ich schon seit mehr als 6-12 Monate zusammen leben. Also Statements von uns und von „family and friends“.
Auch das wurde erfolgreich gewuppt, seit Anfang der 41. KW ist das Visum durch – nicht ganz 5 Wochen nachdem der zuständige Anwalt in Sydney es eingereicht hat.

Direkt im Anschluss ging es an die Terminvereinbarung – Anfang Dezember wurde von allen Beteiligten (unsere Arbeitgeber hier, der künftige Arbeitgeber und wir natürlich) beschlossen.
Seit heute ist jetzt der genaue Termin fest, der Flug ist gebucht. Abflug in Deutschland am 1.12. um 15:15 Ortszeit, Ankunft in Melbourne am 03.12. um 06:30 Ortszeit (planmäßig), was dem 2.12. 20:30 deutsche Zeit entspricht.
Als anfängliche Unterkunft haben wir 2 Alternativen zur Wahl bekommen und uns für eine entschieden, die aber jetzt noch nicht gebucht ist. Wird wohl erst Montag was, weil derzeit immerhin 9 Stunden Zeitunterschied bestehen und die Leute dort schon im Wochenende sind.
Ab Ende Oktober sind es dann 10 Stunden, weil Oz bereits auf Sommerzeit gestellt hat, wir aber erst am letzten Wochenende auf Winterzeit stellen (für alle die, die meine Angabe zu den Ankunftszeiten nachrechnen und sich jetzt wundern, dass ich hier 9 Std. schreibe, wo es dort doch 10 Std. sind ;o) ).
Soviel zu dem Teil der Aktion… bleibt das Private.
Wie z.B. Haus vermieten. Wir haben inseriert und weil wir nahe am Ende der Welt in einem kleinen Dorf leben damit gerechnet, mit Glück jemanden zu finden…
Keine Woche nach Inserat sind es bereits 5 Interessenten. An der Stelle also nicht so das Problem… nur: das Haus ist noch gar nicht ganz fertig. Schreitet zwar schnell fort, aber tempus fugit.
Wir wollen ganz zum Schluss noch einmal die Familie besuchen, die größtenteils im Süden unserer Republik lebt. Und sind damit beim nächsten Problem: räumen, sortieren, packen (und alles, was gepackt wird vorher gründlichst reinigen).
Heute noch muss ich die bevorzugte Umzugsfirma anrufen, damit sie mal vor Ort sichten, was wir mitnehmen wollen um uns ein detailliertes Angebot zu erstellen. Der Container muss bis zur 47. KW gepackt und auf dem Weg sein.
Immer noch sind so einige Verträge zu kündigen – Versicherung und so. Aber vieles davon können wir eben erst kurz vor Schluss kündigen – weil eine behördliche Abmeldebescheinigung beiliegen muss und die gibt es frühestens 14 Tage vor Verlassen des Landes.
Da wir mein deutsches Bankkonto erstmal behalten werden muss ich dafür sorgen, dass jemand in der Lage ist, mich bei Bedarf zu vertreten = Bankvollmacht.
Und immer wieder mal fällt uns ein Detail ein, dass wir vorher gar nicht auf dem Zettel hatten. Die Liste wird abgearbeitet, aber kaum kürzer.

21.10.11 11:34

Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen